Durch’s Netz gegangen #19

Fensterdeko

Heute haben wir es eilig. Deshalb gibt es einen kurzen, schnellen Gang durch die Gemeinde. Fast könnte man von Sprint reden. Los geht’s.

Man könnte ja mal bei Mohngespräch lauschen, alles ganz hübsch und heimelig dort. Oder schauen, wie das ideale Haus vieler Schweden aussieht. Wenn alle bestimmen dürfen, was rein und dran kommt, wird es – zumindest in Schweden – erstaunlich schlicht. Eigentlich ganz gelungen, finde ich. Mir gefällt aber auch vieles von Ikea – wie Millionen anderen Menschen. Wird das Haus also ein Bestseller, weil es optisch niemandem weh tut? Ach, und bei Dingens geht es mal wieder um Netzpolitik. Nach all den Oberflächlichkeiten (Obwohl – kann Architektur überhaupt oberflächlich sein?) schnell noch ein bisschen Nachdenken über das große Ganze.

Schreibe einen Kommentar


%d Bloggern gefällt das: