All that Music

OpenFlair am Abend

Der Countdown läuft. Nur noch zwei Mal schlafen und – zack – sind wir schon auf dem Open Flair Festival. Für Menschen mit mehr Tagesfreizeit geht das alles noch viel früher los. Den Pre-Start feiern sie in Eschwege schon am Mittwoch. Heute läuft ab 14 Uhr schon ein Yeti durch die Stadt. Und auf der Seebühne finden die ersten Konzerte statt: Rantanplan, Phrasenmäher, Heisskalt. Die Namen kommen ihnen unbekannt vor? Das macht nix. Die besten Sachen habe ich auf dem Open Flair oft abseits der ganz großen Namen gesehen.*

Der Festival Freitag

Am Freitag freue ich mich auf jeden Fall auf das Konzert von den Beatsticks.

Auch wenn wir es vielleicht ein bisschen eher verlassen müssen (Festivalstress, ganz, ganz schlimm, Aber gleich im Anschluss spielen ja auch Kitty, Daisy and Lewis und wenn wir da überhaupt noch bis zur Bühne vordringen wollen, dann müssen wir uns ein bisschen sputen.)

Hauptacts des Festivals

Samstag Abend freue ich mich erst auf Katzenjammer. Die habe ich in Hamburg schon mal als Vorgruppe von Zaz gehört. Großartig.

Und später am Abend müssen wir das Konzert von Kraftklub hören. Die sind zwar laut Eigenaussage nicht so wirklich die Trendsetter, wie sie in Eure Mädchen singen. „Kredibilität liegt immer noch in weiter Ferne / Wir sind nicht Tocotronic und wir sind auch nicht Die Sterne / Wir sind, wie wir sind, klingen, wie wir klingen / auch wenn die Indie-Polizei-Sirene blinkt.“ Aber das passt schon. Ich ja auch nicht so wirklich, die meisten Trends finde ich erst gut, wenn sie schon wieder abhauen. Und die Kombi aus Rap und Rock, mit ein bisschen Indie drin und Melodien, zu denen man tanzen kann, sind doch super.

  • *Die Göttinger Ganz schön feist waren vor Ewigkeiten mal eine Band, in deren Konzert wir mehr aus Versehen gestolpert sind. Jahre mit Du willst immer nur ficken im Ohr waren die Folge.

  • 1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

    1. Pingback: Open Flair Eschwege | ELBSALON

    Schreibe einen Kommentar


    %d Bloggern gefällt das: